Tourismus2018-10-05T12:49:31+00:00

Herzlich Willkommen in unserer wunderbaren Gegend: zwischen Italien und der Schweiz, zwischen Bergen und Seen, umgeben von Dörfern und schönen Städten, darunter geschützte Parks und üppige Gärten, inmitten von Geschichte und Kultur.

Im Cascina Rodiani können Sie unsere Umgebung langsam und nachhaltig erkunden. Wir schlagen Ihnen aussergewöhnliche Touren vor, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad durchgeführt werden können. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, ein Elektroauto zu mieten, um auch entferntere Ziele zu erreichen. Für diejenigen, die mit dem Zug anreisen möchten, bieten wir einen kostenlosen Shuttle-Service von den Bahnhöfen Como und Chiasso an, während die Bushaltestelle im Dorfzentrum in 10 Minuten zu Fuß erreichbar ist. Im Folgenden schlagen wir Ihnen die weniger bekannten Touren in der Schweiz und in Italien vor, während Sie am Ende der Seite Reiseführer, bekannte Touren, empfohlene Restaurants und andere interessante Dinge finden … es ist Zeit, mit der Vorbereitung Ihres neuen Abenteuers zu beginnen!

“E‘ dai tempi del paleolitico che la storia dell’uomo incrocia quella del territorio comasco, vuoi per necessità, vuoi per il fascino esercitato dalle vallate bagnate dall’acqua del lago e scavate dal tempo a ridosso dei monti. Con l’Età del Ferro (I Millennio a.C.) vengono a galla i nuclei fondativi di quello che sarà definitivo in epoca latina Comum Oppidum…”

Historische, bzw. touristische Suche (IT) durchgeführt von Jacopo J. Molé hier klicken


Sighignola – Der Balkon Italiens

Sighignola (1320 m), eines der schönsten Panoramen der Gegend wird auch der Balkon Italiens genannt. Er ist gut mit dem Auto zu erreichen und ist ein schöner Familien-Ausflug. Wir empfehlen eine Pause in dem typischen Restaurant „La Baita“ um dann im Wald weiter aufwärts zu der Aussichtsplattform zu wandern. Es gibt zwei Straßen um Sighignola zu erreichen: eine in Italien, eine in der Schweiz (ohne Autobahn – daher ohne Vignette). Man kann alles auf einmal fahren oder entlang der Strecke weitere Aufenthalte einplanen.

GeoPark „Gole della Breggia“ – Schweiz

Eine Schlucht von Zeit und Menschenhand erschaffen. Es könnte einem einfacher erscheinen, die Tour von Morbio Superiore Richtung Tal zu starten, aber achtet trotzdem auf die Entfernungen. Die Schlucht ist ziemlich breit und es kann passieren, dass man mehr als eine Stunde auf einem Weg benötigt (auch wenn die Wege gut befestigt sind). Vom Tal her ist es sicherlich einfacher die Tour zu starten. Einige Ausblick-Stellen auf den Fluss sind nicht gesichert. Wir empfehlen angepasste Schuhe. Dauer ca. 3 Stunden.

Botanischer Garten im Tal – eine Geschichte von bürgerlichem Engagement

Aus der früher illegalen Müllkippe ist ein angenehmerer botanischer Weg entlang eines kleinen Baches entstanden. Der Weg ist mit Bänken und Stühlen zum verweilen ausgestattet. Picknick ist streng verboten. Eine kleine Vitrine bietet eine Reihe von Büchern (meist Klassiker), die man in der sauberen Luft genießen kann. Hinweise auf den Garten findet man auf der Hauptstraße des Dorfes (Dorf auswärts Richtung Villa d’Este; Moltrasio). Empfohlen für die ganze Familie. Voraussetzung: Keine Angst vor Insekten. Dauer ca. 1 Stunde.

Insel Comacina – die Perle des Sees

Viertausend Jahre Geschichte auf den Pfaden eines der schönsten und einzigartigsten Orte der Welt – eine Insel in einem See. Das Museum Antiquarium, wo die Überreste der ältesten Befestigungen auf einer Insel überhaupt zu sehen ist, das historische Erbe der Mauerwerk-Meister „comacini“, die romanische Kirche San Giovanni und der Weg eines rationalistischen Künstlers mit seinen drei Häusern aus dem frühen 900 n.Chr. sind nur einige der Schätze die die Insel bietet. Ein einzigartiger – lieblicher Ort (lat. locus amoenus), wo Natur, Kunst und Schönheit ein glückliches Gefühl der Entfernung von Raum und Zeit gewähren.

Parco Spina Verde – Trimm-Dich-Pfad des Cascina

Rundweg, der am Cascina beginnt und endet. Entlang des Weges gibt es hölzerne Geräte für einfache Übungen zur Muskel-Aufwärmung. Eine versteckte Kreuzung auf der linken Seite (hinter der flachen Bank) führt zu einer größeren Auswahl an Geräten. Gegen Ende kreuzt der Weg das Kopfsteinpflaster, welches auf den heiligen Pfad (Santuario) führt. Empfohlen für alle die, die den Tag mit Elan beginnen möchten. Höhenunterschied: 60 Meter. Dauer ca. 40 Minuten

Como, Stadtzentrum – Brunate: zu Ehren von Alessandro Volta (1745-1827)

Ein Ausflug zu Ehren seines Werkes und in Erinnerung an einen Genie. Vom „Tempio Voltiano“ auf dem Damm, bis zum Werk „Life Electric“von Libeskind. Zögert nicht in der Stadt eine Pause auf der Piazza A. Volta unter der Statue des Wissenschaftlers einzulegen. Am Ende der Promenade könnt Ihr einen Abstecher in der Drahtseilbahn nach Brunate machen, mit einer atemberaubenden Aussicht auf die Stadt. Von dort aus erreicht man in einer halben Stunde Fußmarsch San Maurizio, den Gipfel des Berges, der vom Leuchtturm „Voltiano“ und seiner wunderschöneren Aussicht auf das Umland dominiert wird. Halb-Tages-Ausflug für Familien geeignet.

Und wo essen?

Touren, Wege, Events, Dienstleistungen

Ristorante Pizzeria Rosso di Sera (Drezzo): 5 min zu Fuß entfernt, Willkommenstrunk für unsere Gäste.

Ristorante Pizzeria Enoteca Borgonuovo (Faloppio): 12 Fahr-Minuten entfernt, exzellente Küche, 10% Rabatt für unsere Gäste.

Vecchia Osteria di Seseglio (Seseglio CH): 5 Fahr-Minuten entfernt, elegante Küche, 10% Rabatt für unsere Gäste.

Ittiturismo da Abate (Lezzeno): 50 Fahr-Minuten entfernt, Fisch aus dem Comersee in einem besonderen Restaurant.

Ristorante L’Asparago (Como-Camerlata): 15 Fahr-Minuten entfernt, lokale Produkte, natürlich.

Le Golose Imperfezioni (Como-Città murata): 20 Fahrminuten + 5 min zu Fuß entfernt. Bio-Bäckerei & Kaffee, 100% selbstgemacht.

  Stadt-Events in Como [IT – EN]

Entspannung im SPA von l’Annunziata (Uggiate Trevano): 10 Fahr-Minuten vom Cascina entfernt, 30% Rabatt für unsere Gäste. [IT-EN-DE]

Como und sein See: touristen – Information. [IT-EN-DE-RU]